Pattarina jetzt für iOS und Android verfügbar

Pattarina, die App zur Übertragung von Schnittmustern, gibt es jetzt für iOS und Android!

Pattarina für iOS

Seit knapp zwei Wochen konnten die Android-Nutzer probieren und testen. Jetzt sind endlich auch die App Apple-Nutzer dran – Pattarina ist jetzt im App Store!

Android: Bitte updaten

Im Android-Test gab es noch ein paar Bugs, die vor allem auf Samsung-Telefonen manchmal einen App-Absturz auslösten. Diese Probleme konnten wir lösen. Also: Bitte schnell im Play Store auf die Version 1.0.2 aktualisieren (und vorsichtshalber die App mal komplett schließen, damit kein alter Stand aus dem Cache aufgerufen wird).

Pattarina, die Schnittmuster-App jetzt für iOS und Android verfügbar

Top Tipps: Licht, flacher Anker, nur Punkte oder kleine Striche

Unsere Top Tipps für die Nutzung von Pattarina:

  • Licht an. Je mehr Licht, desto besser kann sich die App orientieren.
  • Lege den Anker ganz flach hin. Er sollte sich nicht wellen (am besten zwischendurch mal ein bißchen pressen).
  • Tippe nur Punkte oder kurze Linien auf den Stoff. Male nicht die gesamte Linie ab, das dauert zu lang. Und zum zuschneiden genügen Strichel oder Punkte

Bißchen leer hier

In der App sind aktuell noch nicht viele Schnittmuster drin. Wir hatten ein paar Testschnittmuster drin, die wirklich nur zum Testen bestimmt waren. Aktuell kannst du einen Schlauchschal, eine Pumphose für Kinder sowie ein Sommerrock für Damen nähen. Diese Schnittmuster sind zum kostenlosen Ausprobieren der App.

Weitere Schnittmuster?

In den nächsten Tagen und Wochen werden viele neue pattarina-fähige Schnittmuster auftauchen. So erscheint z.B. in Kürze das Buch “Nähen mit Pattarina”, außerdem ist ein Buch mit Kinder-Schnittmustern von Stefanie Kroth erschienen, bei dem man die Pattarina-fähigen Schnittmuster bald bei Topp-Kreativ direkt kaufen kann.

Auch andere Partner stehen in den Startlöchern, z.B. Elle Puls, Burda Style, b-patterns, Pattern company, SO pattern, Zierstoff, Erbsenprinzessin, Nude collective, Tini stickt, Schneidernmeistern oder FashionTAMTAM.

Außerdem werden die aktuellen Anleitungen der Initiative Handarbeit bald als pattarina-fähige Versionen vorliegen.

Wir freuen uns sehr über diese vielen tollen Partner!

So geht es weiter

Wir haben in etwa tausend Ideen, was man als nächstes an Pattarina verbessern sollte. Aber nur durch deine Rückmeldung erfahren wir, was den Nutzerinnen und Nutzern wirklich wichtig ist. Feedback also bitte an feedback@pattarina.de, und schon mal ein herzliches Dankeschön dafür.

Eine Priorität für die nächsten Wochen steht schon fest: Wir werden die Übertragung großer Schnittteile verändern, um die Präzision zu erhöhen.

Aber dann? Lieber schnell viel mehr Schnittmuster? Die Anzeige von Nahtlinie und Schnittlinie gleichzeitig? Mehr Informationen im Schnittteil? Lass es uns wissen. Danke schön.

Liebe Grüße,

Nora und Markus von Pattarina

Markus und Nora von Pattarina

3 Hände und McGyver

“Handy in der einen, Stift in der anderen Hand, und wie soll ich da den Stoff festhalten? Da bräuchte man ja eine dritte Hand?” 

Klar, so eine dritte Hand wäre auch im echten Leben manchmal praktisch. Aber die hat man nun mal nicht. Deswegen haben wir Pattarina so konzipiert, dass man die App mit zwei Händen benutzen kann. 

Notwendig dafür ist, den Stoff gut mit Gewichten zu beschweren, und einen Trickmarker zu verwenden. Damit malt man dann auch nicht die gesamte Linie ab, sondern nur Teile der Linie, oder sogar nur Punkte. Das klappt gut, weil die Linie, die im Bildschirm gezeigt wird, auch gestrichelt – – – – ist. In die Zwischenräume lässt sich gut zeichnen.

Pattarina: Markierung mit Trickmarker

Bei unseren Tests haben wir immer wieder beobachtet: Ja, es braucht ein bißchen Übung. Viele können es nach 20 Sekunden üben, andere brauchen länger, aber mehr als 7 Minuten braucht keiner.

Was auch geht: Ein Stativ verwenden. Es gibt z.B. Schwanenhalsstative, die man an der Tischplatte festklemmt.

Diesen Tipp haben wir von mehreren Leuten, die an unserem Test teilgenommen haben, bekommen. Eine unserer Testerinnen, nennen wir sie mal McGyver, hat sich selbst eine geniale Konstruktion gebaut: Klemmleuchte aus dem Baumarkt, Selfiestick drangebunden, fertig! Total cool. Wenn man so mit Stativ arbeitet, kann man sogar Schneiderkreide benutzen. Bei Kreide muss man den Stoff meist mit den Fingern spannen oder festhalten, damit sie ordentlich malt. Und mit so einem Stativ hat man die Hände wieder frei, und kann damit den Stoff spannen.

Liebe Grüße
Nora und Markus