Vormerken: Anfang 2019 kommt Pattarina raus – erst fürs iPhone, später für Android

Eine App-Entwicklung ist wie eine Schwangerschaft – alles dauert seine Zeit, aber irgendwann ist die App fertig und muss raus.

Zeitplanung

Unsere Pattarina-App soll Anfang 2019 in den App Store kommen. Zunächst wird die App nur auf iPhones laufen. Grund dafür ist, dass die Augmented-Reality-Technologie von Apple für die Schnittmuster etwas besser funktioniert.  Wir gehen davon aus, dass Google hier aber sehr schnell nachziehen wird und erwarten deshalb, dass wir im Laufe des Jahres 2019 auch eine Pattarina-Android-Version an den Start bringen können.

Pattarina - Nie wieder Schnittmuster ausdrucken

Geräte

Nicht alle Smartphones sind in der Lage, mit Augmented Reality umzugehen. Ab iPhone 6s aufwärts sind alle iPhones AR-fähig, außerdem das iPhone SE. Hier gibt es eine Liste aller AR-fähigen Smartphones (ganz nach unten scrollen).
Bei Android trifft das auf alle Geräte mit Android 7.0 zu, hier gibt es eine Liste.

Schnittmuster

Anfang 2019 werden wir mit einer Auswahl an Schnittmustern von verschiedenen Designern in der Pattarina-App starten, die für die neue Art der Übertragung optimiert sind. Natürlich sind einige kostenlos, damit jeder in Ruhe probieren kann, wie gut er mit der neuen Technologie klarkommt.

Das Angebot an Schnittmustern soll dann natürlich schnell wachsen :-). Dafür sind wir gerade in Gesprächen mit verschiedenen Schnittmusteranbietern.

Häufig wird gefragt, ob man eigene Schnittmuster in der App hochladen kann. Wir arbeiten an einer Möglichkeit, das solche Schnittmuster automatisch in das richtige Format gebracht werden. Aufgrund der Vielfalt der Schnittmuster ist das gar nicht so leicht.

Welche Schnittmuster würdet ihr gern in der App haben?

Viele Grüße,

Nora

 

 

4 Gedanken zu „Vormerken: Anfang 2019 kommt Pattarina raus – erst fürs iPhone, später für Android

  1. Annemarie sagt:

    Tolle Idee!
    Für mich würde die App aber wohl nur wirklich Sinn machen, wenn ich meine eigenen Schnittmuster hochladen könnte. Ich verstehe, dass A4-Schnittmuster wahrscheinlich schwierig sind, aber A0-Schnittmuster müssten doch eigentlich machbar sein, oder? Es gibt inzwischen ja auch viele, die mit Layern arbeiten um die Größen zu trennen.

    Auf der anderen Seite könnte eine App wie Patterina natürlich auch die Kaufentscheidung in für neue Schnittmuster ändern … sehr spannend!

    In jedem Fall wünsche ich euch viel Erfolg!

    • Pattarina sagt:

      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Wir starten erstmal mit Schnittmustern von Designern, die in bestimmter Weise formatiert sein müssen, um gut angezeigt zu werden. Später werden wir dann auch in der Lage sein, einen Upload eigener Schnittmuster zu ermöglichen. Viele Grüße, Nora

  2. Dagmar sagt:

    Hallo,
    ich – begeisterte Näherin und IT-Fachfrau – finde eure Idee total gut !
    burda – Schnitte würde ich gerne in eurer App sehen – wenn nach Anbietern gefragt ist.
    Das ist natürlich gleich der ganz große Anbieter.
    Ansonsten fällt mir noch Lenipepunkt spontan ein.

    Für eine Mehrfachverwendung, z.B. von Basicschnitten könnte man zunächst den Schnitt auf Papier oder Folie (oder spiegelt das zu sehr in der App?) projizieren.

    Ich wünsche mir, dass die APP bald auch für Android verfügbar ist.

    Herzliche Grüße ~ Dagmar

  3. Sonja Poferl sagt:

    Hallo. Ich bin sowas von begeistert. Hab Pattarina zwar noch nicht ausprobiert, aber die Idee ist einfach sowas von genial. Ich hoffe die App kommt ganz schnell für Android raus.
    Ich würde gerne die Schnitte von Pattydoo sehen. Das wäre super.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.